Inklusion heißt: Alle gehören immer dazu!

Inklusion ist ein Recht für alle Menschen. Jeder ist willkommen.
So steht es in der UN-Behindertenrechtskonvention.

Das bedeutet:

  • Alle Menschen haben die gleichen Rechte und Pflichten!
  • Es ist normal verschieden zu sein!
  • Niemand wird aufgrund seiner Behinderung ausgegrenzt!
  • Jede und jeder kann sich mit Gaben und Fähigkeiten einbringen!


Die Kontaktstelle Inklusion unterstützt die Teilhabe von Menschen mit Behinderung besonders in der ev .-luth. Kirche und ihren Einrichtungen. Hierzu gehört die Beteiligung aller Menschen am kirchlichen Leben.

Dies geschieht:

  • durch inklusiv gestaltetet Gottesdiensten
  • durch Beratung zur Gestaltung von inklusivem Konfirmandenunterricht
  • durch Planung von inkl. Projekten und Veranstaltungen
  • durch Vernetzung von Haupt- und Ehrenamtlichen
  • durch Seelsorge und Beratung von Menschen mit Behinderung
    und ihren Angehörigen in der Kirche

Inklusion ist ein Prozess, den wir mit unserer Kontaktstelle in Bewegung bringen
und halten wollen!

Birgit Jaeger,Inklusionsbeauftragte im Kirchenkreis
Melle-Georgsmarienhütte

 Zuständig für die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am kirchlichen Leben, hierzu gehört besonders auch der inklusive Konfirmandenunterricht, inklusive Modellprojekte, Beratung von Menschen mit Behinderung und ihren Angehörigen. 

Tel. 0541 94049-843 Mobil 0170 8222901 birgit.jaeger(at)evlka.de

Diese Seite als pdf

Inklusive Gottesdienste 2019

Jahresprogramm 2019